“Zum 10-jährigen Jubiläum des Hamburger Freundeskreises der Welthungerhilfe, war es Zeit Bilanz zu ziehen, aber vor allem in die Zukunft zu schauen. Vieles hat sich bewährt. Doch war es für den Freundeskreis, der aus einer gemeinsamen Überzeugung heraus handeln und Ideen entwickeln möchte, an der Zeit, die Weichen neu zu stellen.
So entstand die Idee zu einem Workshop. Gemeinsam mit Dörte Grand und einem Moderationspartner wollten wir das Selbstverständnis des Freundeskreises und seiner einzelnen Mitglieder diskutieren und erörtern, an welchen Zielen wir unsere Arbeit in Zukunft ausrichten.
Und wir haben zu DANKEN! Denn die Moderatoren haben es geschafft, die Teilnehmer für die Sache zu begeistern. So haben sich wunderbare Dialoge und Situationen ergeben, die viel Lust auf einen „neuen“ Freundeskreis gemacht haben. Jetzt kommt es natürlich auf die nächsten Schritte an, aber ich bin sicher, dass wir die Ideen umsetzen können!”
Doris Friedrich-Steinvorth, Koordinatorin